Kerstin Fähnrich - dasMotiv

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Kerstin Fähnrich

Wer bin ich?




Mein Name ist Kerstin Fähnrich und ich wohne zusammen mit meinem Mann und unseren Tieren in Emmelshausen direkt am Wald.
Gelernt habe ich die Berufe Fotografin und Mediendesignerin. Ich habe 4 Jahre bei einem der besten Portraitfotografen Deutschlands gearbeitet (Manfred Riege, Nassau).
Im Jahr 2000 gewann ich beim AGFA Young Professionals Award die Silbermedaille.
Mein Spezialgebiet ist die Tierfotografie.

Von 2001 - 2003 machte ich meine Ausbildung zur Mediendesigenerin.

Meine intensive Beschäftigung mit Hunden und ihren Menschen brachte mich dazu noch eine Ausbildung zur Hundeverhaltenstherapeutin abzuschießen.
Dies kommt mir nicht nur im Umgang mit meinen Hunden aus dem Tierschutz zugute, sondern auch bei der Fotografie. Wer einen Hund lesen und verstehen kann fühlt sich besser in ihn ein.

In den letzten Jahren nahm ich an vielen Seminaren und Vorträgen teil. Auch zukünftig werde ich Fortbildungsmaßnahmen wahrnehmen und meinen Wissensstand ausbauen.

Ein persönlicher, verständnisvoller Kontakt zu Mensch und Tier sind mir bei meiner Arbeit sehr wichtig.

Ich arbeite ausschließlich mobil, lerne ständig Neues kennen und komme immer zum Kunden, bzw. an abgesprochene Locations. 

Ich liebe meine Arbeit mit Menschen und Tieren und schätze meine hohe Flexibilität. Fotografieren kann ich Europaweit und das wunderbare an Bildbearbeitung, Laptop und Co. ist die Möglichkeit, meine Arbeit überall auszuführen. Dem Womo sei Dank! :-)






Die Hunde und ich

Hunde sind bei uns nicht einfach nur da, sie sind Familienmitglieder, Freunde, Wegbegleiter und Lehrmeister.

Vor knapp 15 Jahren zog unsere Lola aus dem Tierheim bei uns ein. Sie kam als Welpe aus Italien.

Ein Jahr später statteten mein Mann und ich einem Gnadenhof im Hunsrück einen Besuch ab. Eigentlich wollten wir nur mal schauen, ob wir helfen können… Der „unvermittelbar ängstliche“ Konrad aus Griechenland schloss sich uns an und zog - natürlich - bei uns ein. Dieser wunderbare Kerl war schon nach kurzer Zeit ein souveräner, sehr sozialer und verlässlicher Kamerad. Nach einem schweren Bandscheibenvorfall pflegten wir ihn noch 1 ½ Jahre mit seiner Behinderung bis er im Alter von 9 Jahren viel zu früh gehen musste.

Lola sollte nicht alleine bleiben und so kam Michel, ein Border-Collie-Mixwelpe aus Kroatien zu uns. Ein wahrer Sonnenschein, er liebt Alles und Jeden und hat immer gute Laune.

Oft schon dachte ich daran Pflegestelle zu werden, fand aber nie den passenden Verein. Ich wurde auf saving-dogs aufmerksam und bot mich als Pflegestelle an.

Im Oktober 2015 dann kam Nanuk als Pflegehund zu uns – und wurde zum Dritthund.

Michel und er sind ein tolles Team und wir sind glücklich ihn bei uns zu haben.

Da aus der Pflegestelle eine Endstelle wurde und Kater Murphy ein Veto gegen Hund Nr. 4 eingelegt hat, helfe ich jetzt erst mal bei der Bearbeitung der Vermittlungsvideos und hoffe so weiteren Hunden den Weg in ein tolles Zuhause zu ebnen.

 
Copyright 2017. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü